Arbeiten nach der inneren Uhr – wenn Zeitmanagement Höchstleistungen hervorbringt

Innere Uhr, Laptop, Do more, Produktivität

Arbeiten nach der inneren Uhr – wenn Zeitmanagement Höchstleistungen hervorbringt

Können wir unseren Arbeitstag nach unserem inneren Biorhythmus organisieren? Hört man auf den eigenen Körper, so können produktive Phasen optimal genutzt und Erholungspausen richtig eingesetzt werden. Wie können auch Sie diese Hoch- und Tiefphasen erkennen und letztendlich nach der inneren Uhr arbeiten?

Gepostet: 26. April 2021

Autorin: Sabrina Schäfer

Kategorie:  Human Resources

Lesezeit: 2 Minuten

Jeder kennt Sie, die Lerchen oder die Eulen und zwar nicht im Sinne der Ornithologie (Vogelkunde). Gemeint sind die Unterschiede in unserem Biorhythmus und zu welchen Uhrzeiten wir wirklich produktiv und aktiv sind und wann müde und schlapp. Die Anpassung der Arbeitsgewohnheiten an die eigene Leistungskurve kann die Lösung sein.

Doch wieso spielt unsere innere Uhr für unsere Arbeitsleistungen eine Rolle? Wir können uns doch einen Wecker stellen und je nach Termin einfach anfangen zu arbeiten, oder? Nicht ganz.

Katze, Schlafrhytmus

Ruhebedürfnis und Konzentration im ständigen Wechsel

Jeder hat sie, die innere Uhr. Sie kümmert sich um unseren Schlaf-Wach-Rhythmus, den Stoffwechsel, ist dafür verantwortlich, wie wir drauf sind und hat auch maßgeblichen Einfluss auf unsere Berufswahl. Die wissenschaftliche Forschung rund um unseren Biorhythmus nennt sich Chronobiologie. Sie untersucht die zeitliche Organisation physiologischer Prozesse und wie sich die innere Uhr unter äußeren Einflüssen verändert. Unser Biorhythmus ist angeboren und schwankt nur während der Pubertät. Danach pendelt sich der Takt unserer inneren Uhr wieder auf die ursprüngliche Form ein. Innerhalb dieser feststehenden Phasen wechseln unsere Körperrhythmen im Schnitt alle 90 bis 120 Minuten. Phasen der Produktivität werden hier von mehr oder weniger starken Ruhebedürfnissen abgelöst. Das kann auch z.B. der „Ruf der Natur“ sein, sodass man mal kurz auf das stille Örtchen muss. Wer hingegen nach dem Mittagessen von einer Müdigkeit übermannt wird, erntet in der Regel misstrauische Blicke und wird schneller als Faulpelz abgestempelt.

Das Überlisten der inneren Uhr ist zwecklos

Wir merken in der Regel schnell, wenn unsere Konzentration nachlässt und jeder hat sein eigenes Hausmittel um dagegen anzukämpfen. Doch Espresso mit Zitrone, schnell das Fenster aufreißen oder besonders starker Wille helfen hier nicht. Wir fahren nach wie vor mit angezogener Handbremse. Nicht nur zielführender sondern bereits wissenschaftlich bewiesen ist es, sich kurz einen Moment Ruhe zu gönnen um dann mit frischer Kraft wieder an die Arbeit zu gehen.

Arbeiten nach der inneren Uhr – wenn Zeitmanagement Höchstleistungen hervorbringt

Hoch- und Tiefphasen erkennen

Doch wie können wir das Wissen zu unserer inneren Uhr, bzw. unserem Chronotyp besser einsetzen, um unsere Effektivität im Arbeitsalltag zu steigern?

Gehen wir einmal davon aus, wir können uns unseren Tag nach unseren eigenen Wünschen strukturieren. Wir haben Aufgaben, die uns zu manchen Zeiten ganz einfach von der Hand gehen, doch die gleiche Aufgabe zieht sich zu einer anderen Uhrzeit wie Kaugummi. Woran liegt das?

Innerhalb unserer normalen Wachphasen sind wir unterschiedlich leistungsfähig. Gemäß unserem Chronotyps können wir jedoch unser Zeitmanagement optimieren. Wir müssen uns hierzu folgende Fragen stellen:

  • Wann sind wir besonders kommunikativ?
  • Wann können wir uns besonders gut konzentrieren?
  • Wann sind wir körperlich fit?
  • Wann sind wir innovativ und kreativ?

Liegen die Felder Kommunikation, Konzentration, körperliche Kraft und Kreativität innerhalb der Arbeitszeit (und wir müssen keine Rücksicht auf Servicezeiten, Partner, Kitaöffnung und sonstige Termine nehmen), dann hätten wir jetzt unseren effektivsten Zeit- und Arbeitsplan. (Wichtige) Aufgaben können so zu den leistungsfähigsten Zeiten erledigt werden.

Sind die Rahmenbedingungen nicht ideal, gilt es zu prüfen in welchen Bereichen optimiert werden kann. Gibt es die Möglichkeit auf eine Gleitzeitvereinbarung? Oder lohnt sich die Arbeit im Home Office mehr, weil ich hier meine Hochphasen besser nutzen kann?

Auch innerhalb von Schichtmodellen, kann man durch eine auf die Mitarbeiter abgestimmte Planung die Leistungsfähigkeit und Mitarbeiterzufriedenheit steigern. So integrieren z.B. die Berliner Verkehrsbetriebe Wunschschichten in Ihre Schichtpläne, sodass die Mitarbeiter zu den von Ihnen bevorzugten Wunschzeiten arbeiten können.

Ruheraum, Puzzelecke, ACCENON

Arbeiten nach der inneren Uhr – so funktioniert es!

Das Bewusstsein für unseren Biorhythmus und unsere Hoch- und Tiefphasen können wir für die Verteilung unserer Arbeiten zielgerichtet nutzen. In den Hochphasen erledigen wir wichtige Termine und Aufgaben mit hoher Konzentration. In den Tiefs gehen wir einfacheren und vor allen Dingen routinierten Aufgaben nach, die weder viel körperliche noch geistige Kraft benötigen.

Nach 90 bis 120 Minuten sind kleine Pausen von besonderer Bedeutung. Und dabei ist nicht die kleine Kaffeepause gemeint, sondern echte Ruhepausen z.B. an der frischen Luft oder einfach mal kurz in eine ruhigere Ecke sitzen und die Augen für 5 Minuten schließen.

In der ACCENON haben wir bereits vor langer Zeit die Voraussetzungen hierfür geschaffen. Es gibt extra eingerichtete Ruhebereiche, die von jedem genutzt werden dürfen. Es ist sehr wichtig, unter den Mitarbeitern das Verständnis für eine gesunde Arbeitsweise zu schaffen, um langfristig zufriedene und leistungsfähige Mitarbeiter zu haben.

Bildquellen: Carl Heyerdahl, Lauren Kay, Samantha Gades

Sie wollen keinen Blogbeitrag mehr verpassen?

Zur Newsletteranmeldung
Checkliste - Einführung einer Zeiterfassung

Checkliste: Einführung einer Zeiterfassung

Die Einführung einer neuen Software ist immer mit einigen Stolpersteinen verbunden, auf die man sich jedoch gut vorbereiten kann. Damit Sie bei der Einführung Ihrer Zeiterfassungssoftware an alles denken, haben wir eine Checkliste entwickelt und hier kostenfrei zum Download bereitgestellt. Sichern Sie so gleich zu Beginn, dass Ihr Projekt ein voller Erfolg wird!

Zur Checkliste
2021-04-27T09:28:44+02:00

Share This Story, Choose Your Platform!

Möchten Sie uns dazu etwas sagen?

Nach oben